Craniosacral Therapie Aachen-Vaals

Die Craniosacral Therapie

In der Craniosacral Behandlung ruhen Sie bekleidet auf einer bequemen Liege. Zur Vorbereitung gibt es ggf. ein ca. 10-minütiges Gespräch. Der Therapeut begibt sich zunächst selbst in eine tiefe Entspannung durch Meditation. So kann er das craniosacrale System viel leichter wahrnehmen. Dies ist viel subtiler zu spüren als der Herzschlag. Während der Behandlung berührt der Therapeut sanft den Klienten. Dabei verweilt er oft länger an seiner Wahrnehmung nach entscheidenden Stellen. Diese Berührung wird von den Klienten fast immer als warm, wohltuend, entspannend und beruhigend erlebt.

Durch die Therapie wird der Klient spürbar dabei unterstützt, vielleicht nach langer Zeit, wieder eine tiefe Ruhe und Entspannung in sich zu spüren. Dieses Vorgehen hat sich in 20-jähriger Erfahrung in sehr vielen Sitzungen mit verschiedensten Klienten bewährt. Die Ruhe des Therapeuten überträgt sich über die Berührung automatisch auf den Klienten. Das lässt sich etwa so erklären – durch die Berührung gleichen sich zwei energetische Systeme aneinander an.

Sicherer Rahmen der Therapie

Die gemeinsame tiefe Entspannung von Behandler und Klient hat auch die Wirkung als sicherer Rahmen für craniosacral eingeleitete Impulse zur Selbstheilung. Dabei ist die gemeinsame tiefe Entspannung eine besonders große Ressource. Sie dient als sicherer Rahmen – in der Behandlung setzen sich die Selbstheilungskräfte des Klienten mit unverarbeiteten. Lebenserfahrungen auseinander.

Auf diese Weise ist der Klient auch stets mental und emotional stark genug. So kann die Begegnung der gesunden mit den schwächenden Kräften in der Stille zu einem Heilungsprozess führen. Dabei sind es seine eigenen Selbstheilungskräfte, die eine Lösung von Spannung oder Trauma suchen.

So kann eine erneute Traumatisierung durch wiederholtes schädliches Erleben verhindert werden. Der Klient hat vielmehr während der Behandlung einfach nur eine sehr angenehme Zeit. In der Praxis kann höchstens Unruhe auftauchen. Eine solche Sitzung wird dann eine Arbeitssitzung genannt. Diese Sitzungen sind allerdings seltener und auch sehr wichtig im Heilungsprozess. Die Selbstheilungskräfte des Körpers sind dann gerade mit dem Nervensystem beschäftigt.

Ursachen für Beschwerden

Die Gewebe unseres Körpers reagieren auf Stürze, Verletzungen, unverarbeitete Erlebnisse im Leben und Traumata manchmal bis oft mit bleibender Zusammenziehung.

Fast jeder kennt das: Es sind oft immer die gleichen Stellen, die sich verspannen und Probleme verursachen.

Bleibende Verspannungen und unverarbeitete Erfahrungen im Leben stapeln sich im Körper. Dadurch schränkt sich automatisch im Laufe der Zeit die Funktionsfähigkeit von Körper und Geist ein. Irgendwann gelingt jedoch dem Körper die Organisation dieser gespeicherten Erfahrungen nicht mehr ohne Symptome wie Verspannungen oder Schmerzen.

 
L